Was ist der Tierpflegepate?

Als Tierpflegepate helfen Sie immer den Tieren, die aktuell im Tierheim „Albert Schweitzer“ leben und Pflege und Betreuung benötigen. Ihre Unterstützung kommt da an, wo sie am dringendsten bei der Versorgung der Tiere benötigt wird. Spenden Sie als Tierpflegepate – Von Herzen gegen Schmerzen.

Als Tierpflegepate helfen Sie uns bei der Pflege unserer Tiere. Das sind unsere fünf größten Probleme bei der Versorgung und Betreuung, die wir mit Ihrer Unterstützung lösen können.

  • Das können akute Krankheitsfälle sein, wie Katzenschnupfen oder notwendigen Wurm- und Parasitenbehandlungen.
  • Häufig sind das auch Durchfallserkrankungen, die diese begleitend oder von einem schlechten Ernährungszustand resultieren.
  • Dazu gesellen sich Mangelerscheinungen und Futterunverträglichkeiten, die im einfachsten Fall mit speziellen Futter korrigiert werden können.
  • Bei älteren Tieren spielen altersbedingte Krankheiten eine große Rolle, die regelmäßige Medikamente benötigt. Meist geht es um Herz, Knochen und Gelenke.
  • Unsere Tierarztkosten belaufen sich im Jahr auf rund 25.000 Euro (netto). Das sind im Monat mehr als 2.000 Euro für notwendige Medikamente und Behandlungen.

2015 wurde das Projekt Tierpflegepate gestartet und sich seitdem stetig weiterentwickelt. So gibt es mehr als 115 Tierpflegepaten, die regelmäßig die Betreuung der Tiere unterstützen.