Nach einen Jahr Spenden sammeln mit Helpshop können wir resümieren, dass man mit Online Einkäufen sehr wohl gut Spenden sammeln kann. Ein Selbstversuch erbrachte immerhin fast 60 Euro. Die berühmten 5 Euro pro Monat. Wie versprochen ohne Mehraufwand! Selbst die Spende wurde zum 31.12. automatisch an den Tierschutzverein Freiberg e.V. transferiert und landete vor zwei Tagen auf unserem Vereinskonto.

Wie funktioniert es: Mit jedem Einkauf in einen der rund 1600 hinterlegten Onlineshops werden kleine Provisionen generiert. Man musste sich nur anmelden und seine Lieblingsshops in eine Favoritenliste übernehmen. Mit dem Klick auf einen Link wird man vom Helpshop zu dem jeweiligen Onlineshop weitergeleitet. Im Vorfeld erfährt man auch, welche Prozente auf den Einkauf ausgeschüttet werden. Das ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt keine Fragen offen.

Nach dem Einkauf wird der aktuelle Status der Spende im Konto angezeigt. (Klicke auf das Bild) Einziger Beigeschmack: mit der Gutschrift des eigentlichen Betrages kann es schon mal drei Monate dauern. So wirken sich die Weihnachtseinkäufe erst im nächsten Jahr positiv aus. Zusätzlich ist zu jedem Shop genau beschrieben, wie sich der Einsatz von Gutscheinen auswirkt. Vorausgesetzt man schickt nichts zurück, dann gibt es ein Storno.

Ja auch Onlinehändler geben nicht unendlichen Rabatt auf ihre Ware. Besonders lukrativ ist der Einsatz wiederkehrender Einkäufe. Das können Reisen, Reifen und auch Büromaterial sein, welche besonders lukrativ sind. Selbst die Anschaffung von Kleidung und alltägliche Artikel spülen Provisionen auf das Konto.

Der persönliche Vorteil aus dem Helpshop ergibt sich aus der Verwendung der gesammelten Beträge. Da die Provisionen dem Sammler persönlich zufließen, ergibt sich mit der Übergabe des gesammelten Betrages an den Verein eine Spende. Mit einer ausgestellten Spendenbescheinigung kann der gespendete Betrag von der Steuer abgesetzt werden.

Wie unser Test zeigt immerhin fast 60 Euro, die man sich nicht mal vom Munde absparen musste. Nur anmelden und mit ein paar Klicks vor dem Einkauf war alles erledigt. Das nennen wir mal ein besonderes Steuersparmodell.

Jeder der bisher gedacht hat, er habe keine Möglichkeit für einen Verein etwas Gutes zu tun, sei eines besseren belehrt. Für jeden öffnet sich die einmalige Gelegenheit seine Shopping Touren sogar in einen steuerlichen Vorteil zu verwandeln. Mit der Spendenbescheinigung fließen einige Euros wieder in das eigene Säckel. Und das alles nur mit Online Einkäufen, also mit Geld ausgeben.

Unsere Testperson hat sich bei dem Versuch in keine Unkosten gestürzt und führt einen einzelnen Haushalt. Soweit es möglich war, wurde der Helpshop genutzt um notwendige Einkäufe sinnvoll abzuwickeln. Das der gesammelte Jahresbetrag von knapp 60 Euro, wie eine monatliche Spende über 5 Euro wirkt, hätte dabei keiner erwartet. Für Ehepaare und Familien mit Kinder kann sich der gesammelte Betrag sicher noch höher auswirken. Eine jährliche Spende von über 100 Euro an unser Tierheim „Albert Schweitzer“ wäre sicher leicht zu erreichen.

Zusätzlich hält der Helpshop einen kleinen Blick zur Community bereit. So sieht man, welche Freunde ebenso Provisionen erhalten haben. Mit einer kleinen Gemeinschaft von 10 bis 20 Nutzern kann man übers Jahr gut Spenden sammeln, sowie ebenso viele Steuervorteile. Natürlich wie versprochen ohne Mehraufwand.

Einfach beim Shoppen daran denken, dass man für sich und die Tiere etwas gutes bewirken kann.

Melden Sie sich sofort an und tuen Sie Gutes für sich und die Tiere.