Freie Presse berichtet über die Reaktion des Rathauses

Am 25. Januar 2017 war der Tierschutzverein Freiberg e.V. gezwungen, einen Artikel innerhalb unseres Blog zu ändern, der einen Gesprächsauszug zum Verlauf der letzten Fundtierverhandlungen enthielt. In dem Schreiben der Stadtverwaltung Freiberg wurde für den Inhalt der Straftatbestand nach § 186 StGB unterstellt.

Die Änderung, die wir innerhalb des bezeichneten Blogeintrages vornehmen mussten, sind dieser Tatsache geschuldet.

Offenbar wurde die Änderung des Absatzes von Außenstehenden bemerkt, da wir gestern zu diesem Thema von der Freien Presse angerufen wurden. Der Verein konnte in dieser Hinsicht nur erklären, dass wir das Anschreiben der Stadtverwaltung rechtlich prüfen lassen.

Die Aussagen, die durch den heutigen Artikel „Rathaus geht gegen Stellungnahme im Internet vor“ der Freien Presse wieder gegeben werden, lässt der Tierschutzverein so stehen.

Die Personen, die durch die Vereinsarbeit in diese Vorfälle involviert sind, kennen die genauen Details und erledigen für den Fortbestand des Vereines und dem Tierheim „Albert Schweitzer“ eine verantwortungsvolle und aufrichtige Arbeit.

Dazu gehört es auch, dass Informationen zu wichtigen Themen ordungsgemäß und inhaltlich richtig weiter gegeben werden. Besonders, wenn diese den Verlauf wichtiger Verhandlungen bestimmen und vom Vorstand wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen.

Daher wäre es für den Tierschutzverein Freiberg e.V.  grundsätzlich nicht einträglich mit falschen Argumenten zu arbeiten.  Hier geht es vorallem um eine doppelte Verantwortung. Eine für die Tiere und eine für die Mitglieder des Tierschutzvereines.

Der Tierschutzverein Freiberg e.V. mit seinem Tierheim „Albert Schweitzer“ ist daher froh, dass die Veränderung an unserem Blogeintrag wahrgenommen wurde und zu einer Berichterstattung innerhalb der örtlichen Presse führte.

In dieser Hinsicht muss der Leser selbst entscheiden, wie er mit dem vermittelten Situation umgehen soll. Für den Tierschutzverein Freiberg e.V. ist es schon von Bedeutung, wenn die wichtige Arbeit vor Ort als eine wichtige Arbeit wahrgenommen wird.

Viele Tierfreunde beweisen täglich mit ihrer Unterstützung, dass ihnen die Arbeit im Tierheim „Albert Schweitzer“ von Bedeutung ist.

 

By | 2017-02-01T13:14:26+00:00 01.02.2017|Presse|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment